Hengelo Emsdetten Chojnice
für Nachrichten aus den Städten klicken Sie auf das entsprechende Wappen

Presseecho

alles detten (online-magazin) berichtete über den Empfang der polnischen Jugendlichen im Rathaus.

alles detten ist nicht mehr online, der Artikel ist jedoch hier noch als Bild verfügbar:

 

auch auf der Sei­te der Stadt Ems­det­ten gibt es einen

DettenRockt Festival 2017

auch mit aktiver Beteiligung junger Leute aus Chojnice und Hengelo

Empfang beim Bürgermeister -Paulina Ciesielska

Auch zum diesjährigen DettenRockt Festival am Samstag, den 9.9.2017 gab es wieder - zur Ehre und zur aktiven Gestaltung der Städtepartnerschaft - einen Delegationsbesuch junger Leute aus den Jugendzentren in Chojnice sowie aus dem Jugendzentrum Cerberus in Hengelo. Als die 15 köpfige polnische Delegation am Donnerstag morgen gegen 9 Uhr nach einer langen Fahrt durch die Nacht über fast 1000 km an ihrem Quartier im Canu Club Emsdetten eintraf, war die Erleichterung doch groß, die Freunde in die Arme schließen zu können, denn eine Reihe von Teilnehmern und leider auch die angekündigte Band hatten ihre Mitfahrt absagen müssen aufgrund der Folgen des dortigen verheerenden Unwetters vor ein paar Wochen. Nach dem Einräumen der Sachen ging es dann zum Frühstück auf den Festivalplatz, um danach auch gleich mit der Arbeit zu beginnen.

Auch aus dem Hengeloer Jugendzentrum traf im Laufe des Donnerstag eine Delegation junger Freiwilliger ein (die junge Band Wasted Brains aus Hengelo reiste allerdings erst am Samstag Mittag an), so dass auf dem Empfang im Rathaus von Emsdetten am Freitag Morgen gegen 10 Uhr Bürgermeister Moenikes beide Delegationen aus den Partnerstädten begrüssen konnte. Mit dabei waren neben Vorstandsvertretern von DettenRockt auch die beiden Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins, Christian Erfling und Peter Ullrich.

Nach dem Termin im Rathaus ging es dann gemeinsam zu einer von DettenRockt organisierten sehr interessanten Werksbesichtigung der Firma Schmitz, wo sich die Gäste ein ausführliches Bild machen konnten über die Produktion und auch die Produkte, die von Emsdetten nicht nur auf den heimischen Markt gehen, sondern in die ganze Welt exportiert werden. Im Anschluss gab es auf Einladung des Städtepartnerschaftsverein ein gemeinsames Mittagessen in der Stadt.

Auf die Gäste aus Chojnice und Hengelo wartete ab Freitag Nachmittag wieder viel Arbeit, denn das gesamte DettenRockt Festival wird ja in freiwilliger und ehrenamtlicher Arbeit organisiert und durchgeführt. Aber auch das gesellige Zusammensein, der Austausch über Ansichten und was man so macht sowie das „Party machen“ kam nicht zu kurz, nachdem der letzte Festival-Besucher nach Mitternacht das Gelände verlassen hatte und die ersten Aufräumarbeiten abgeschlossen waren, konnten sich die vielen freiwilligen Helfer aus den 3 Partnerstädten in Ruhe zurück lehnen und ein bisschen feiern.

snareset auf der Bühne -Peter Ullrich

Am Montag Morgen um halb 9 stieg dann die polnische Delegation (mit ein paar Tränen) in ihren Bus, um nach Polen zurück zu fahren. Aber ein Wiedersehen - und damit die Kontinuität dieses seit über 10 Jahren bestehenden Austausches - ist ja schon geplant, Ende Juni 2018 wird wieder eine Delegation aus Hengelo und Emsdetten zur nunmehr dritten Ausgabe des InterTony Festivals anreisen, um dort mit den polnischen Freunden gemeinsam diesen Event - nach dem Vorbild des DettenRockt Festivals - durchzuführen. Und danach gibt es dann auch ein hoffentliches Wiedersehen auf dem nächsten DettenRockt Festival Anfang September 2018. Zum Schluss möchten wir gerne darauf hinweisen, dass die Delgationsfahrt aus Chojnice nach Emsdetten wieder vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk sowie der Stadt Chojnice bezuschusst wurde.