Hengelo Chojnice
für Nachrichten aus den Städten klicken Sie auf das entsprechende Wappen

Stiftung

Jährlich prä­miert die Stif­tung „Le­ben­di­ge Stadt” stets in ei­ner an­de­ren Ka­te­go­rie Pro­jek­te in Städ­ten und Ge­mein­den, die in be­son­de­rer Wei­se „Best-Prac­tice-Cha­rak­ter” ha­ben und sich so­mit an­dern­orts zur Nach­ah­mung em­pfehlen. Da­zu ruft die Stif­tung zu Be­ginn je­des Jah­res eu­ro­pa­weit in ei­nem Wett­be­werb Städ­te, Ge­mein­den, In­sti­tu­ti­o­nen, Uni­ver­si­tä­ten, Ver­ei­ne und Pri­va­te auf, sich mit ih­ren Pro­jek­ten zu be­wer­ben. Ei­ne fach­kun­di­ge Jury mit un­ab­hän­gi­gen Ex­per­ten be­wertet die Be­wer­bungen und wählt den oder die Sie­ger aus.

Stadt Emsdetten

Auf der Seite der Stadt fin­det sich der

Nachrichten aus Emsdetten

24.08.2017: Emsdetten und Hengelo erhalten Urkunde für „lebendige Städ­te­part­ner­schaft”

die Urkunde

Emsdetten und Hengelo wurden jetzt von der Stiftung „Lebendige Stadt“ in Hamburg für ihre gemeinsame Teilnahme und ihren Einsatz an dem Wettbewerb der Stiftung mit einer Urkunde ausgezeichnet. Den Hauptpreis, für den sich die Städte im März beworben hatten, haben sie leider nicht bekommen. Insgesamt haben 320 Städtepartnerschaften teilgenommen.

In der Bewerbung wurden die vielfältigen Aktivitäten während der Partnerschaft seit 1991 zum Ausdruck gebracht. Dazu gehören beispielsweise intensive Austausche zwischen Schülern und Sportlern, amateurfotografische Projekte, Austausche zwischen jugendlichen Musikbands, Mehrfachaustausche zwischen städtischen Schulen, Begegnungen zwischen ehrenamtlichen Organisationen, fachliche Austausche, Austausche betreffs Inclusion, gegenseitige Besuche von Radsportvereinen, Karnevalsvereinen u. v. a. m. Insgesamt besticht die Städtepartnerschaft durch Einbindung und Mitgestaltung sehr vieler Akteure, Vereine und Gruppen.

Quelle: Text und Foto aus www.emsdetten.de (s. Link rechts)